Sie sind hier: Start Neuigkeiten
Erste Jungenmannschaft des Post SV Alfeld wird Staffelmeister PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Birgit   
Sonntag, 23. April 2017 um 12:22 Uhr

 

Erste Jungenmannschaft des Post SV Alfeld wird Staffelmeister

Es war ein echtes Endspiel, das am vergangenen Freitag in der Sporthalle der TG Freden stattfand. Und es dauerte über zwei Stunden, bis Lennart Wagener im vierten Satz den Siegpunkt für seine Mannschaft perfekt machen konnte.

Bereits zu Beginn merkte die Trainerin ihren Jungs die Nervosität an. Im Doppel lagen Lennart Wagener und Lasse Fischer im ersten Satz eigentlich beruhigend mit  6:2 in Führung. Doch dann schlichen sich leichte Unaufmerksamkeiten ein und nach einem unnötigen Fehlaufschlag stand es 6:6 und ehe sich die beiden versahen, hatten sie den ersten Satz 11:7 verloren. Auch im zweiten Satz spielten sie zu verhalten und verloren diesen folgerichtig klar mit 11:6. Erst zum Ende des dritten Satzes änderten Lasse und Lennart ihre passive Spielweise und mit zwei guten Vorhandangriffsbällen von Lasse gegen den Aufschlag von Fredens Nr. 1 Oskar Plura sicherten sie sich in der Verlängerung mit 13:11  den dritten Satz. Von nun an gewannen Lennart und Lasse mit jedem Vorhandtopspin mehr Sicherheit und gewannen das Doppel am Ende mit 3:2 Sätzen.

Leider gab dieser Sieg noch keine Sicherheit für die weiteren Einzel. Immer wieder gaben die Postler durch eine zu verhaltene Spielweise unnötig Punkte ab. Joel Hamchou , der bereits sein erstes Einzel unglücklich, aber letzlich verdient mit 3:0 Sätzen verloren hatte, hatte sich in seinem zweiten Spiel mehr vorgenommen, um für die im Hinspiel erlittene Fünfsatz-Niederlage  nach einer 2:0 Satzführung gegen Nicolas Grunwald Revanche zu nehmen. Den ersten Satz erkämpfte er sich in der Verlängerung mit 14:12. Danach war er aber zu hastig in seinen Aktionen und spielte zu oft in die starke Rückhand von Nicolas und verlor folgerichtig die beiden folgenden Sätze. Im vierten Satz besann sich Joel wieder auf seine starke Vorhand und gewann diesen klar mit 11:5. Im Entscheidungsatz hatte dann doch Fredens Grunwald mit 11:8 das bessere Ende für sich.

Lasse Fischer, der sowohl im Doppel als auch sein erstes Einzel gewonnen hatte, fand im zweiten Spiel ebenfalls kein Rezept gegen das gute Blockspiel von Fredens  Nicolas Grunwald und verlor glatt in drei Sätzen.

Souverän spielte Luca Borowski und gewann alle seine drei Einzel. Nun stand es 5:4 für den Post SV und es kam zum entscheidenden Spiel der Nummer 1 von Freden gegen Lennart. Und Lennart, mit ordentlich Frust aus dem verlorenen Einzel im Bauch, spielte wie entfesselt auf und zeigte, dass er auch mit der Vorhand punkten kann. Er ließ nur einen Satzverlust zu und gewann am Ende sehr souverän das letzte Spiel und somit den Siegpunkt und gleichzeitig die Staffelmeisterschaft für seine Mannschaft.

Das letzte Spiel der Saison gegen den SV Hildesia Diekholzen III gewannen die Jungs am Folgetag  klar mit 6:2.

Die Mannschaft in der Besetzung Luca Borowski, Lasse Fischer, Lennart Wagener, Joel Hamchou ,Yannick Baxmann und Marcel Geiss (in der Vorrunde) schloss somit diese Saison mit 25:3 Punkten ab und krönte eine überaus erfolgreiche Saison der TT-Jugend des Post SV Alfeld, in der sich beide Jugendmannschaften die Staffelmeisterschaft sichern konnten.

 

 

Auf dem Foto:

von links nach rechts

hinten: Yannick Baxmann und Lennart Wagener

vorne: Joel Hamchou, Lasse Fischer und Luca Borowski

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 23. April 2017 um 12:28 Uhr
 
TT-Vereinsmeisterschaften Jugend PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Birgit   
Freitag, 13. Januar 2017 um 08:51 Uhr

Finja, Luca und Tim heißen die Jugend-Vereinsmeister beim Post SV Alfeld

Bis die Erwachsenen mit ihrem traditionellen Weihnachtsturnier beginnen konnten, standen bei den Jugendlichen die diesjährigen Vereinsmeisterschaften auf dem Programm. Und die Erwachsenen benötigten etwas Geduld, denn es wurde sich unter den Jugendlichen nichts geschenkt und um jeden Punkt gefightet. So gabe es viele spannende Spiele, die erst im fünften Entscheidungssatz, manchmal mit etwas Glück die Entscheidung herbeiführten. Insgesamt zehn Jugendliche stellten sich der Herausforderung und traten in zwei Wettkampfklassen an. Es wurden in zwei Altersklassen und im Doppel die Vereinsmeister  ausgespielt. Dabei wurden die Doppelpaarungen gelost.

Über gut zwei Stunden boten alle Akteure spannende Spiele. Die Doppelkonkurrenz konnte erst am nächsten Trainingstag ausgespielt werden. Am Ende gab es aber klare Verhältnisse. Luca Borowski sicherte sich ohne Spielverlust erneut den Vereinsmeistertitel in der Wettkampfklasse vor Lasse Fischer. Geburtstagskind Lennart Wagener, der in fünf Sätzen und leider nicht mit dem nötigen Quentchen Glück auf seiner Seite gegen Lasse Fischer verlor, sicherte sich durch diesen Kampfgeist nach Sätzen zumindest noch den dritten Platz vor Joel Hamchou, der erst seit dieser Saison zur Punktspielmannschaft gestoßen ist und damit äußerst erfolgreich auf dem vierten Platz landete. Auf den weiteren Plätzen landeten Yannick Baxmann und Luca Gattermann.

In der zweiten Altersklasse war Lucas Schwester Finja nicht zu bewingen und sicherte sich den Vereinsmeistertitel vor Tim Kolle und seinem jüngeren Bruder Tom.

Im Doppel ergaben sich durch das Losverfahren bunt gemischte Paarungen, die  ohne viel Eingewöhnungszeit am Tisch miteinander hamonieren mussten. Auch hier gab es viele knappe Spiele.

Am erfolgreichsten waren am Ende Luca Borowski und Tim Kolle, die sich mit 4:0 Spielen ungeschlagen den Vereinsmeistertitel vor Lasse Fischer und Luca Gattermann sicherten. Ein vorher sicher nicht erwarteten dritten Platz bejubelten Lennart Wagener und der Youngster im Post SV Team, Tom Kolle. Auf den weiteren Plätzen landeten Joel Hamchou und Yannick Baxmann sowie Finja Borowski und Amy Keck, die sich mit ihren acht Jahren erstmals der Konkurrenz stellte und viel Erfahrung an der Seite von Finja smmeln konnte.

Die Vereinsmeister und die Platzierten wurden von allen Anwesenden gebührend gefeiert und mit einem großen Lob von der Jugendtrainerin für den bisher gezeigten Trainingseifer  ging es dann für alle in die verdiente Winterpause.

Am 09.01.2017 startet wieder das Training nach den Ferien, um sich auf den Rückrundenstart vorzubereiten.

Wer Lust und Interesse am Spiel mit dem kleinen weißen Ball hat, ist zu den Trainingszeiten Montags und Freitags von 18 Uhr bis 19 Uhr 15 herzlich willkommen.

 

 

 

Auf dem Foto von links nach rechts:

obere Reihe: Lasse Fischer, Luca Borowski und Luca Gattermann

mittlere Reihe: Lennart Wagener, Yannick Baxmann, Joel Hamchou

untere Reihe: Tom Kolle, Tim Kolle, Finja Borowski

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 13. Januar 2017 um 08:58 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Joomla! Template by Red Evolution - Joomla Web Design